Kontakt
Fehler melden
Regeln / Informationen
Suche
ZEUS Zeusi's Leben Grundinfos Kurse / Trainings Erfolge


 














































































 

Tataaaa, hier kommt Zeus ..
mit Donner und Blitz hat er sich den Platz in unserem Herzen erobert ;)


Es war am 14.09.2009 gegen 22:00,
als wir bei der U-Bahn Station Johnstraße mit der Rolltreppe nach oben fuhren.
Es schüttete und gewitterte fürchterlich, als wir beim Eingang zur U-Bahn
einen kleinen schwarzen Hund entdeckten.
Er saß in einer Ecke (ohne Halsband und Leine)
und versteckte sich vor dem Gewitter.
Weit und breit kein Besitzer zu sehen.

Wir schauten noch eine Weile, ob irgendwo der Besitzer ersichtlich ist,
fragten auch im Internetcafe und Restaurant, was gleich daneben liegt,
aber keiner kannte den Hund.

Schließlich nahmen wir Ihn mit nach Hause.

Im Anschluss machten wir gleich die Fundmeldung bei der Polizei,
und schickten auch ein Email mit Foto und Fundort-Daten an das Tierschutzhaus,
falls sich dort der Besitzer meldet.

Am nächsten Tag gings dann mal zum Tierarzt, der prüfte ob der Hund einen Chip hat.
Und wirklich, da ist ein Chip, aber... in der Datenbank kein Name dazu eingetragen...
hmh... merkwürdig...
Naja der TA hat sich dann mal alle Daten und Merkmale vom Hund aufgeschrieben
inkl. unserer Daten, falls wer den Hund sucht.

Die Tage vergingen, wir überlegten in der Zwischenzeit einen Namen "Zeus",
da wir ja den Hund irgendwie auch rufen müssen... kann ja nicht "Hey Hund" sagen

ja die Tage vergingen und nichts rührte sich.
Ich fragte auch im Tierheim nach, aber keine Vermisstenmeldung.. hmh...

Dann, Samstag 19.9.09, die Tierärztin die sich die Praxis mit dem TA teilt wo wir waren, ruft an,
sie hätte eventuell den Besitzer, ob sie unsere Nummer weiter geben darf. Ich darauf, ja klar...
Kurz darauf rief uns auch eine Frau an, die nur fragte ob sie den Hund sehen darf.
Ich so, na beschreiben sie mir mal den Hund, damit ich sehe ob es überhaupt ihrer ist,
bzw nennen sie mir die Chipnummer... Kurz still in der Leitung, na schwarz ist er und hört auf Tony, ...
 ich : hat er irgendein bestimmtes Merkmal (zb weißes Pfötchen oder so),...
wieder still.. na kann ich ihn nicht einfach sehen ? ...
Ich: sie können nicht mal ihren Hund beschreiben oder die Chipnummer nennen????
woher soll ich dann wissen das es ihr Hund ist??? ..
Antwort: na sie werden sich doch nicht einen fremden Hund aneignen wollen, das wäre Diebstahl....
Ich darauf wütend: aber ich gebe ihn auch nicht ixbeliebig jemanden ohne zu wissen ob es der Besitzer ist...

Da wir eh gerade in Niederösterreich waren (Familienfeier) sagte ich dann,
ich melde mich, wenn wir am Abend wieder in Wien sind.

Am Heimweg fuhren wir zum Tierschutzhaus (Wien/Vösendorf) und fragten nach,
wie wir uns jetzt verhalten sollen und erklärten die Situation.
Die Dame dort war sehr nett und telefonierte dann mit den Besitzern...
und machte sich ein Treffen im Tierschutzhaus aus.
Erklärte ihnen auch, dass sie unbedingt, Ausweis, Impfpass und Chipnummer mitnehmen müssen.

Gesagt / Getan. Nach 1 1/2 Stunden waren die Besitzer dann da. Zeus ..
ähm Tony, wie er wirklich heißt .. begrüßte sein Herrchen, Chip und alles passte...
wir quatschten noch kurz, bekamen einen Finderlohn...
und dann wollte der Besitzer Tony mitnehmen... doch der flüchtete zu mir...
Ich darauf.. verabschiedete mich von Tony und ging mal weg, dachte so ist es leichter für ihn..
doch Tony weinte mir hinten nach, jaulte, und sträubte sich mit seinem Besitzer mit zu gehen...

Wir waren schon ca. 1 halben Block entfernt,
als mir plötzlich die Bekannte des Besitzers nachlief und mich rief... wir blieben Stehen...

Sie fragte ob wir nicht den Hund behalten wollen, er will doch nicht mehr weg von uns,
auch der Besitzer kam dann nach und fragte auch ob ich ihn behalten möchte,
drückte mir den Impfpass in die Hand und verschwand.
Ich tauschte dann noch die Nummern mit der Bekannten aus,
damit wir in Kontakt bleiben können, falls sie wissen möchten wie es dem Hund geht.
Ich wollte den Finderlohn noch zurück geben, aber sie lehnte ab. dann ging auch sie weg.

Fassungslos standen wir da...
dann beugte ich mich zu Zeus runter und sagte:
na Süßer, du magst wohl lieber bei uns sein? ..
kein Problem..
aber ich sags gleich,

bei uns bleibst du der Zeus..